Ein Tag im Probenähen

Guten Morgen meine Lieben,


während ich hier sitze, meinen Cappuccino trinke und dem Mini beim strampeln zusehe kam mir der Gedanke Euch mal einen Auszug aus einem Tag in meiner Probenähwerkstatt zu zeigen:


Es ist acht Uhr, ich schalte den Laptop ein und schaue was die Mädels in meiner Gruppe so treiben, da kommt schon die erste Neuigkeit:


Nadine Gr. 86 ist zu eng, passt nicht, bitte ändern. "klar, wird erledigt"

Nadine, was hat die schräge Variante für einen Sinn? "naja sieht toll aus :-)"

Ich setze mich natürlich sofort an den Schnitt und ändere diesen ab, scanne ihn ein - da ich ja noch alles mit Bleistift und Papier mache - und lade ihn hoch, als ich die bereits die nächste Neuigkeit sehe:


Nadine, Gr. 86 ist hinten zu niedrig, man kann die Windel sehen und die rutscht auch ein bisschen, kannst Du das bitte ändern? "GRRRRR na klar :-)"

Gesagt getan, geändert und hochgeladen-

Nun sind alle zufrieden, hm dachte ich........


Nadine, die Bündchenvorlage passt nicht, viel zu klein. "gut mach sie größer"

Nadine, die Bündchenvorlage ist viel zu groß. "aaaahhhhhh schreie ich innerlich und entscheide mich dafür, keine Bündchenvorlage zu nehmen sondern jeden selbst berechnen zu lassen und nehme die Variante wieder raus. Scanne alles neu ein und warte gespannt auf die Reaktion der Mädels. Keine Reaktion, gut denke ich mir und schalte den Laptop aus um mit dem Mini meine Runde zu drehen.......


Einige Zeit später komme ich zurück nach Hause, der Mini schläft im Kinderwagen und ich setzte mich wieder an den Laptop. "28 neue Benachrichtigungen". OH MEIN GOTT denke ich mir nur und schalte den Laptop wieder aus...........


Nachmittags frage ich mich dann, ob die Entscheidung am Morgen klug war, denn die Zahl der Benachrichtigungen hat sich natürlich verdoppelt. Ich denke mir: "Du wolltest den Schnitt, nun musst Du Dich auch damit auseinander setzen."

Ich lese mich also durch und finde schnell ein paar Sachen wo ich mir denke: 

"Nadine, wo war denn wieder dein Kopf?" Manchmal wiederum denke ich mir: "Ist das jetzt Euer Ernst?" :-) Hier zwickt es, dort zwickt es, beim anderen ist es aber genau da zu weit, dem einen ist sie zu kurz, dem anderen zu lang. 

"AAAAHHHHH kann ich es denn bitte mal jemanden Recht machen?" denke ich mir und versuche cool zu bleiben, ändere was zu ändern geht und schalte den Laptop vorerst wieder aus........


Meine Mädels leisten wirklich prima Arbeit und ich bin auch sehr froh, dass Sie mir jede auch noch so Kleinigkeit mitteilen denn dafür machen wir das ganze Spiel ja. Es geht beim Probenähen nicht darum einen Schnitt for free zu bekommen, zumal meine ja sowieso alle kostenlos sind, es geht darum mit Leib und Seele dabei zu sein. Mein Team macht das, manchmal sogar zu gut.............

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beate Winterkorn (Dienstag, 10 März 2015 07:55)

    Ihr bemüht euch wirklich sehr um kindgerechte Schnitte, toll! Jeder hat eine andere Figur, ob Mini oder Maxi. Ich passe die Schnitte einfach selbst an, muss ich bei mir auch manchmal machen. Ich bin doch froh, daß ich eine Schnittvorlage UMSONST habe. Bitte weiter so, und danke für eure Mühe!

  • #2

    jana (Dienstag, 10 März 2015 08:22)

    Wir sind einfach die besten